• Literature & Literary Studies
      February 2020

      New Theoretical Perspectives on Dylan Thomas

      “ A writer of words, and nothing else”?

      by Kieron Smith and Rhian Barfoot

      Dylan Thomas’s reputation precedes him. In keeping with his claim that he held ‘a beast, an angel, and a madman in him’, interpretations of his work have ranged from solemn adoration to dubious mythologising. His many voices continue to reverberate across culture and the arts: from poetry and letters, to popular music and Hollywood film. However, this wide and sometimes controversial renown has occasionally hindered serious analysis of his writing. Counterbalancing the often-misleading popular reputation, this book showcases eight new critical perspectives on Thomas’s work. It is the first to provide in one volume a critical overview of the multifaceted range of his output, from the poetry, prose and correspondence to his work for wartime propaganda filmmaking, his late play for voices Under Milk Wood, and his reputation in letters and wider society. The whole proves that Thomas was much more than his own self-characterisation as a ‘writer of words, and nothing else’.

    • Literature & Literary Studies
      January 1999

      The Complete Index to Literary Sources in Film

      by Alan Goble

    • Literature & Literary Studies
      July 2015

      Pallenberg - Singer

      by Wilhelm Kosch, Ingrid Bigler-Marschall

      Das Deutsche Theater-Lexikon enthält genau recherchierte Artikel über Schauspieler, Sänger, Regisseure, Theaterleiter, Dramatiker usw., gibt Auskunft über alle wichtigen Sachbegriffe und Organisationsformen und führt die wichtigsten Theaterstädte und Spielhäuser auf. Im Lexikon finden sich Ort und Zeitpunkt von Uraufführungen von Sprechstücken, Opern und Operetten, Lebensdaten von Künstlern und eine chronologische Auflistung der Engagements von Bühnenschaffenden. Jeder Eintrag enthält eine Bibliographie der Sekundärliteratur.

    • Literature & Literary Studies
      July 2015

      Singer - Tzschoppe

      by Wilhelm Kosch, Ingrid Bigler-Marschall

      Das Deutsche Theater-Lexikon enthält genau recherchierte Artikel über Schauspieler, Sänger, Regisseure, Theaterleiter, Dramatiker usw., gibt Auskunft über alle wichtigen Sachbegriffe und Organisationsformen und führt die wichtigsten Theaterstädte und Spielhäuser auf. Im Lexikon finden sich Ort und Zeitpunkt von Uraufführungen von Sprechstücken, Opern und Operetten, Lebensdaten von Künstlern und eine chronologische Auflistung der Engagements von Bühnenschaffenden. Jeder Eintrag enthält eine Bibliographie der Sekundärliteratur.

    • Literature & Literary Studies
      July 2015

      Uber - Weisbach

      by Wilhelm Kosch, Ingrid Bigler-Marschall

      Das Deutsche Theater-Lexikon enthält genau recherchierte Artikel über Schauspieler, Sänger, Regisseure, Theaterleiter, Dramatiker usw., gibt Auskunft über alle wichtigen Sachbegriffe und Organisationsformen und führt die wichtigsten Theaterstädte und Spielhäuser auf. Im Lexikon finden sich Ort und Zeitpunkt von Uraufführungen von Sprechstücken, Opern und Operetten, Lebensdaten von Künstlern und eine chronologische Auflistung der Engagements von Bühnenschaffenden. Jeder Eintrag enthält eine Bibliographie der Sekundärliteratur.

    • Literature & Literary Studies
      July 2015

      Weisbrod - Wolansky

      by Wilhelm Kosch, Ingrid Bigler-Marschall

      Das Deutsche Theater-Lexikon enthält genau recherchierte Artikel über Schauspieler, Sänger, Regisseure, Theaterleiter, Dramatiker usw., gibt Auskunft über alle wichtigen Sachbegriffe und Organisationsformen und führt die wichtigsten Theaterstädte und Spielhäuser auf. Im Lexikon finden sich Ort und Zeitpunkt von Uraufführungen von Sprechstücken, Opern und Operetten, Lebensdaten von Künstlern und eine chronologische Auflistung der Engagements von Bühnenschaffenden. Jeder Eintrag enthält eine Bibliographie der Sekundärliteratur.

    • Literature & Literary Studies
      April 1982

      Bonner Katalog

      Verzeichnis reversgebundener musikalischer Aufführungsmateriale

      by West> Deutsches Musikarchiv

    • Literature & Literary Studies
      March 1992

      Katalog der Volksschauspiele aus Steiermark und Kärnten

      Nebst Analekten aus Bayern, West- und Oberösterreich

      by Karl Konrad Polheim

    • Literature & Literary Studies
      October 2018

      Grundthemen der Literaturwissenschaft: Drama

      by Andreas Englhart, Franziska Schößler

      Das Drama ist eine der relevantesten Strukturen in einer sich globalisierenden und transmedial erweiternden Kultur. In seiner historischen Konstanz wie Wandlungsfähigkeit – vom Dionysostheater bis zur aktuellen Qualitätsserie – bleibt es, trotz performativer Ästhetiken, höchst aktuell.Die Publikation bietet eine umfassende historische wie systematische Darstellung aus literatur- und theaterwissenschaftlicher Perspektive. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Verbindung zwischen informierendem Überblick und Ausdifferenzierungen wie Transformationen des Dramas gelegt. Berücksichtigt wird die Integration des Dramas in theatrale Institutionen und deren Produktionsprozesse, ebenso ästhetische Distanzierungen bzw. mediale Reflexionen oder Dekonstruktionen. Neben verschiedenen Dramaturgien und Kontexten wie Politik, Wirtschaft, Zensur, Didaktik oder Psychologie werden postdramatische und außereuropäische Formen behandelt, zudem transdisziplinäre Bezüge zu neueren Medien wie Film, TV-Serie, Computerspiel, Musiktheater und Tanz hergestellt.Dem Band gelingt ein kompakter Überblick, der dem Drama in seiner systematischen wie historischen Komplexität gerecht wird.

    • Literature & Literary Studies
      September 2018

      Theatre Cultures within Globalising Empires

      Looking at Early Modern England and Spain

      by Joachim Küpper, Leonie Pawlita

      This volume presents the proceedings of the international conference “Theatre Cultures within Globalising Empires: Looking at Early Modern England and Spain”, held in 2012 as part of the ERC Advanced Grant Project Early Modern European Drama and the Cultural Net (DramaNet). Implementing the concept of culture as a virtual network, it investigates Early modern European drama and its global dissemination. The 12 articles of the volume – all written by experts in the field teaching in the United Kingdom, the USA, Russia, Switzerland, India and Germany – focus on a selection of English and Spanish dramas from the sixteenth and seventeenth centuries. Analysing and comparing motifs, formal parameters as well as plot structures, they discuss the commonalities and differences of Early modern drama in England and Spain.

    • Literature & Literary Studies
      April 1900

      Der Freischütz

      Volksoper in drei Aufzügen

      by Friedrich Kind, Carl Maria Weber, Johann August [Ill.] Apel

    • Literature & Literary Studies
      July 2010

      Beyond the Fifth Century

      Interactions with Greek Tragedy from the Fourth Century BCE to the Middle Ages

      by Ingo Gildenhard, Martin Revermann

      Beyond the Fifth Century brings together 13 scholars from various disciplines (Classics, Ancient History, Mediaeval Studies) to explore interactions with Greek tragedy from the 4th century BCE up to the Middle Ages. The volume breaks new ground in several ways. Its chronological scope encompasses periods that are not usually part of research on tragedy reception, especially the Hellenistic period, late antiquity and the Middle Ages. The volume also considers not just performance reception but various other modes of reception, between different literary genres and media (inscriptions, vase paintings, recording technology). There is a pervasive interest in interactions between tragedy and society-at-large, such as festival culture and entertainment (both public and private), education, religious practice, even life-style. Finally, the volume features studies of a comparative nature which focus less on genealogical connections (although such may be present) but rather on the study of equivalences.

    • Literature & Literary Studies
      April 2018

      The Cultural Net

      Early Modern Drama as a Paradigm

      by Joachim Küpper

      This volume offers a new theoretical approach to cultural production inspired by the metaphor of culture as a virtual network. Following a thorough outline of this approach, the theoretical framework is elucidated in a second part through examples drawn from early modern European drama. A third and final part then presents a critical discussion of the concept of "national" culture and literature, from its first formulation by Johann Gottfried Herder to its current developments, including postcolonial studies.

    • Literature & Literary Studies
      July 2018

      Drama und Betrachtung

      Meditative Theaterästhetiken im 16. Jahrhundert

      by Christian Schmidt

      The series "QUELLEN UND FORSCHUNGEN ZUR LITERATUR- UND KULTURGESCHICHTE" (Sources and Research in the History of Literature and Culture), with a rich tradition stretching back to 1874, is an established feature among the renowned publications for German Literary Studies. Edited by Ernst Osterkamp and Werner Röcke at the Humboldt University of Berlin, the series presents examples of high-quality scholarship examining literary texts in conjunction with historical cultural phenomena, particularly with the other arts. There is an explicit demand for literary studies with a transdisciplinary approach. German literature from the Middle Ages to the present day forms the main focus of the series. As the historical cultural thrust of the series includes aspects of intercultural experience and national perceptions of the other, Quellen und Forschungen is also open to occasional comparative studies. The publications of the series include monographs, doctoral and professorial theses and thematically focused volumes of collected papers. Works presented for acceptance in the series are required to display scholarly relevance and excellence in method and presentation.

    • Literature & Literary Studies
      August 2004

      Theater, Theaterpraxis, Theaterkritik im kaiserzeitlichen Rom

      Kolloquium anlässlich des 70. Geburtstages von Prof. Dr. Peter Lebrecht Schmidt, 24./25. Juli 2003, Universität Konstanz

      by Joachim Fugmann, Markus Janka, Ulrich Schmitzer, Helmut Seng, Jürgen Blänsdorf, Marcus Deufert, Markus Janka, Richard Klein, Claudio Moreschini, Ulrich Schmitzer, Werner Weismann, Bernhard Zimmermann

      Ein Schwerpunkt liegt auf literarischen Analysen der Tragödien Senecas als einzigen dramatischen Autor der Kaiserzeit, dessen Werke überliefert sind. Weitere Beiträge zeigen indessen, dass andere Gattungen, insbesondere der Pantomimus, die soziale Wirklichkeit des Theaters, Spielplan und Aufführungspraxis prägten. Gleichwohl bildeten die Texte dramatischer Autoren einen wichtigen theoretischen Bezugsrahmen für Literatur, Philosophie, Religion. Entsprechend stehen in zahlreichen Beiträgen rezeptionsgeschichtliche Fragestellungen im Mittelpunkt, die einen Zeitraum von der archaischen Dichtung Roms bis in die frühe Neuzeit umfassen.

    • Literature & Literary Studies
      August 2018

      Le théâtre « de l’absurde » en RFA

      Les œuvres d’Adamov, Beckett, Genet et Ionesco outre-Rhin

      by Marie-Christine Gay

      Le présent volume examine le processus de transfert et les modalités de réception en Allemagne de l’Ouest du théâtre français « de l’absurde », à travers les œuvres de ses principaux représentants : Arthur Adamov, Samuel Beckett, Jean Genet et Eugène Ionesco.À partir d'archives inédites, l'ouvrage retrace les trajectoires des différents médiateurs de cette importation culturelle, en détaille la chronologie et les nombreux supports – théâtraux, radiophoniques ou encore télévisuels. Il documente les différentes étapes qui ont marqué la circulation des œuvres dans le paysage théâtral ouest-allemand entre 1949 et 1989, de leur découverte par les maisons d’éditions à leurs traductions et mises en scène majeures, et jusqu'à leur réception par la presse spécialisée et le grand public. Il montre notamment que le répertoire – par nature cosmopolite – du théâtre « de l’absurde » a été doté, dans la culture d’accueil ouest-allemande, d’une dimension internationale qui a favorisé son intégration.Ce travail de synthèse jette ainsi un nouvel éclairage non seulement sur l’histoire théâtrale, mais aussi sur les relations culturelles franco-allemandes de 1949 à 1989.

    • The Arts
      December 2018

      St -

      by Wilhelm Kosch, Ingrid Bigler-Marschall

      Die Nachtragsbände zum Deutschen Theater-Lexikon ergänzen und erweitern die Bände I - VII (A - Z, erschienen zwischen 1953 und 2011). Mit Schwerpunkt auf dem 20. Jahrhundert werden Artikel bearbeitet, noch nicht gelistete Persönlichkeiten der deutschsprachigen Bühnen kommen neu hinzu.Das Lexikon enthält bio-bibliographische Angaben zu Dramatikern, Komponisten, Theaterleitern, Regisseuren, Schauspielern, Sängern , Bühnen- und Kostümbildnern.

    • Literature & Literary Studies
      June 2019

      Mittelalterrezeption im Musiktheater

      Ein stoffgeschichtliches Handbuch

      by Michael Waltenberger, Bernd Zegowitz

      Das Handbuch zur Mittelalterrezeption im Musiktheater verfolgt wissenschaftlich eine doppelte Zielsetzung: Zum einen soll es als Nachschlagewerk grundlegende Informationen zur Rezeption wichtiger einschlägiger Sujets bieten und dabei den aktuellen Forschungsstand dokumentieren; zum andern kann es den Skopus je fachgeschichtlich ausgerichteter Forschungen erweitern, indem es am Wandel der Mittelalterinszenierungen charakteristische kulturgeschichtliche Zusammenhänge rekonstruiert. Die 40 paradigmatischen Sujets bzw. Stoffgebiete sind ausgewählt einerseits nach Maßgabe ihrer aktuellen Präsenz auf der Opernbühne, andererseits aufgrund besonderer kulturgeschichtlicher Signifikanz. Gattungsmäßig konzentriert sich das Handbuch auf Oper bzw. Musikdrama; einbezogen werden auch Operette und Musical. Die jeweiligen Stoffe werden systematisch drei großen Gruppen zugeordnet, und zwar nach dem jeweils prägenden Bezug auf mittelalterliche Historie (personen- bzw. ereigniszentrierte Sujets), mittelalterliche Dichtung (z.B. heroische, höfische, legendarische, novelleske Stoffe) oder auf Dichtungen einzelner nachmittelalterlicher Autoren (Dante, Ariost, Tasso, Walter Scott).

    Subscribe to our newsletter